Mexiko veranstaltet “Mauer-Bau-Wettbewerb” in Minecraft

Mauerbauwettbewerb in Minecraft

Vor wenigen Stunden wurde ein internes Memo der mexikanischen Regierung durch einen Insider veröffentlicht, das besagt, dass Mexiko einen Mauer-Bau-Wettbewerb in Minecraft plant.
Wir haben exklusiv mit Ihm gesprochen. Aus Gründen seiner Sicherheit will der Insider anonym bleiben.

MinecraftNews: Hallo Steve, kannst Du unseren Lesern genaueres über das Vorhaben der mexikanischen Regierung erzählen?
Steve: Selbstverständlich. Schon seit einiger Zeit kursierten Gerüchte, dass meine Regierung einen Mauer an der Grenze zu den USA bauen wolle. Falls Trump amerikanischer Präsident wird, müssen wir uns für den kommenden Flüchtlingsstrom von Amerikanern mit Restverstand schützen.
MinecraftNews: Wie kam Deine Regierung nun auf die Idee einen Wettbewerb in Minecraft zu veranstalten?
Steve: Nunja, nachdem kein Architekt eine Mauer für uns entwerfen wollte, wurde intensiv nach Alternativen gesucht. Der Regierungscheff Enrique Peña Nieto sah, wie er in einer Parlamentssitzung berrichtete, Abends seinen Sohn Minecraft spielen. Nachdem er ihm eine Zeit lang zusah erkannte er die Möglichkeiten die dieses Spiel bot.

Nach weiteren, uns durch das Dokument vorliegenden, Informationen wird der Wettbewerb wohl Mitte Juni diesen Jahres starten und zur Präsidentschaftswahl in den USA enden. Der Preis für den Gewinner hierbei ist genehmigtes Asyl in Mexiko, weshalb vor allem einige Trump Gegner angegeben haben, bereits mitten in den Vorbereitungen zu stecken.

Viele Minecraftserver sind bereits jetzt, wenige Stunden nach der Ankündigung des Wettbewerbs auf diesen Zug aufgesprungen und veranstalten eigene Mauerbauwettbewerbe, um dann das beste Bauwerk davon einzusenden. Potentieller Trump-Wähler sind von diesen Wettbewerben zwar meist ausgeschlossen.

Trump hingegen hat sich auf Twitter bereits lustig über dieses Vorhaben gemacht. In seiner riesigen Villa sitzend kündete er ebenfalls einen Bauwettbewerb an. “Wer die schönste Trump-Statue baut, darf einen Plan für ein neues weißes Haus entwickeln”, so Trump, Immobilientycoon, wörtlich.

Ob er tatsächlich plant, das weiße Haus abzureisen und ob tatsächlich eine Mauer an der mexikanisch-amerikanischen Grenze gebaut wird, weiß keiner so genau. Fest steht, das die Lage dort sehr angespannt ist und nur abgewartet werden kann, was die Wahlen bringen.

DASPOOT, Mexiko Stadt

Das könnte Dich auch interessieren...